Diese Website wurde mit MAGIX Web Designer erstellt. Es wurden noch andere Grafik- oder Softwareprogramme verwendet.
MAGIX
HYGIENE-UNTERSUCHUNG / AO-WERTMESSUNG
Home Wir über uns Kontakt Downloads Unsere Zertifizierungen Sicherheits-Technische- Kontrolle STK Medizin-Produkte-Betreiber Vorordnung (MPBetreibV) Medizin-Produkte-Gesetz MPG Unfallverhütungs-Vorschrift (UVV) BGVA / DGUV Vorschrift 3 Betriebs-Sicherheits-Verordnung (BetrSichV) Elektrische Kontrolle Prüfungsgrundlagen Zu prüfende Geräte Hygiene-Untersuchung/ Ao-Wertmessung Impressum
Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten: Empfehlung   der   Kommission   für   Krankenhaushygiene      und         Infektionsprävention   beim   Robert Koch-Institut   (RKI)   und   des   Bundesinstitutes   für         Arzneimittel   und   Medizinprodukte   (BfArM)   zu den „Anforderungen  an die  Hygiene bei  der Aufbereitung von Medizinprodukten“: Bio-Indikatoren: "Hygienische        Schwachstellen"    werden        durch        eine    regelmäßige            Kontrolle            mit    Bio- Indikatoren  erkannt  und  Gegenmaßnahmen  können  eingeleitet  werden. Sie        erhalten        von        uns            ein        komplettes        Monitoring            und            eine            Validierung            der Sterilisationsprozesse ihrer Geräte. Die Abklatschuntersuchung: Die   Abklatschuntersuchung   ist   eine   Methode,   um   die      Belastung   einer   Oberfläche   mit   Keimen zu untersuchen und zu bestimmen. Beim „Abklatschen” wird ein Nährboden kurz auf die zu untersuchende Oberfläche gedrückt. Die   sich   auf   der      zu   untersuchenden   Oberfläche   befindlichen   Keime      werden      vom   Nährboden aufgenommen. Der   Nährboden   wird   anschliessend      im   “Brutkasten“      aufbewahrt      und      nach      einer   festgelegten Zeit untersucht, um die Anzahl der Keime festzustellen. Sie      geben   uns   die   von   Ihnen   gewünschten   Untersuchungsintervalle      vor      und      wir   erinnern   Sie an diesem  Termin  an  die  fällige Untersuchung  
AO-Wertmessung bei Fäkalienspülern
In der Norm EN DIN ISO 15883-1 wird der Begriff AO   eingeführt:
Dieser   ist   ein   Maßstab   für   die   Abtötung   von   Mikroorganismen   in   Desinfektionsverfahren   mit   feuchter
Hitze.   Dieser   Wert   wird   heute   benutzt,   um   bei   der   thermischen   Desinfektion   in      den   maschinellen
Desinfektionsverfahren und -geräten, also bei RDG (Reinigungs-Desinfektions-Geräte/ Fäkalienspülern)
für chirurgische Instrumente und für Steckbecken, die benötigte Menge an feuchter Hitze festzulegen.
Der    AO -Wert   kann   im   Prozess   mit   Thermologgern   bestimmt   werden   und   ist,   vereinfacht   gesagt,   die   auf
die Oberfläche der Instrumente einwirkende Temperatur über die Zeit integriert. Der    AO- - Wert   muss   immer   größer   als   <   600   sein   um    Bakterien   inklusive   Mykobakterien,   Pilze   und
thermolabile Viren abzutöten.
AO-Wert